LivresLivresSéminairesSéminairesDVDDVDFournituresFournituresHomeoplantHomeoplantProduits naturelsProduits naturelsRobert FranzRobert FranzActualitésActualités
Catégories
Auteurs
Homoeopathia viva - Abo 2019, Zeitschrift


publication 2019
produit no. 24351

Soeben erschienen.
Homoeopathia viva erscheint halbjährlich (Mai & Oktober)

Homoeopathia viva - Abo 2019

Zeitschrift

34.90 US$

Zeitschrift für Klassische Homöopathie, die seit dem Frühjahr 2003 besteht.
Ein innovatives Autorenteam, das neben bekannten Mittel sich besonders den “kleineren” Mitteln annimmt. Sehr ausführliche Fallbeschreibungen.
Es wird besonderer Wert darauf gelegt, die Mittel in Gruppen und Familien zu sehen. Empfehlenswert.


Homoeopathia viva erscheint halbjährlich (Mai & Oktober) und kostet ab der Ausgabe 1/15
als Einzelheft € 17.- als Jahrgang bzw.
im Abonnement € 31.- pro Jahr

plus Porto € 1,80 pro Lieferung in Deutschland
alle anderen Länder Porto € 2,90 pro Lieferung


Themen:

Ausgabe 1/19 - Wolfsmilchgewächse
Euphorbium, Croton tiglium, Mancinella ...
Die Euphorbiaceae (Wolfsmilchgewächse) sind eine Pflanzenfamilie, von denen 40 und mehr Vertreter in potenzierter Form erhältlich sind. Die homöopathische bekannteste Arznei ist vermutlich der Manschinellenbaum (Hippomane) Mancinella (Beiträge in den Homoeopathia viva 1/07 und 2/16), weitere, zumindest von Namen her geläufige Arten sind das Indische Brennkraut Acalypha indica (Fall in Ausgabe 2/04), der Purgierkroton Croton tiglium, die Harzwolfsmilch Euphorbium officinarum (Euphorbium), der Sandbüchsenbaum Hura brasiliensis (Fall im Heft 2/16), der Purgierstrauch Jatropha und das Bingelkraut Mercurialis perennis. Welche sind die homöopathischen Gemeinsamkeiten der Wolfsmilchgewächse? Oder unterscheiden sich viele der Pflanzen so grundlegend, so das man nur bestimmte Euphorbiaceen zu einer homöopathischen Familie zusammen fassen kann. Ungeachtet dieser Gedankengänge stehen natürlich mit jedem Beitrag das individuelle Wesen und Symptomatik jeder einzelnen Arznei im Mittelpunkt. Fest eingeplant sind bisher Beiträge zu Mancinella (eitrige Hautrisse, akute Fieberschübe), dem Wunderbaum Ricinus communis (Burnout, Migräne), Euphorbium officinarum (Fall 1: Kind mit Wachstumsschmerzen, Fall 2: Burnout, chronische Sinusitis), Mercurialis perennis (Fall 1: Allergien, Asthma, Herzrasen, Geschmacksverlust plus ein weiterer Fall) und Stillingia sylvatica (Schilddrüsenknoten). Informationen zu weiteren Arzneien wie z.B. Croton tiglium sind angedacht.

Ausgabe 2/19 - Erkrankungen der Nerven
Im Oktober 2019 stehen verschiedenartige Erkrankungen des Nervensystems im Mittelpunkt wie bspw. MS, Epilepsie, Neuralgien, Tic-Störungen, Polyneuropathien etc.

Ajouter à votre sélection



Avis sur Homoeopathia viva - Abo 2019
Votre avis aidera d'autres personnes à faire le bon choix.
5 étoiles
4 étoiles
3 étoiles
2 étoiles
1 étoiles




Order hotline
+4976269749700
de 07h00 à 15h30 7j./7
Auteurs Info
Zeitschrift
Zeitschrift
Auteurs info
tous les livres

Moyens de paiement:                   

694.580 customers from 158 countries
Votre avis nous interesse
Order hotline
+4976269749700
de 07h00 à 15h30 7j./7
Platform for Online Dispute Resolution of the EU commission: www.ec.europa.eu/consumers/odr
Copyright © 2009 Narayana Verlag GmbH    Termes et conditions de vente et de livraison    Data privacy    Mentions légales    We ship to 215 countries    Frais de port    Nous contacter