LivresLivresSéminairesSéminairesDVDDVDFournituresFournituresHomeoplantHomeoplantProduits naturelsProduits naturelsRobert FranzRobert FranzActualitésActualités
Catégories
Auteurs
Fieber - Leitlinien und Fallmanagement der akuten Behandlung - 19 CD's, Tjado Galic

19 CDs, CD
publication 2012
produit no. 12235
poids: 715g

Fieber - Leitlinien und Fallmanagement der akuten Behandlung - 19 CD's

Tjado Galic

€ 145,00
TVA inclus

il ne reste que quelques exemplaires en stock
Envoi gratuit


Abspieldauer (ca.) 22 Std. 36 Min.

19 CDs in kompakter Buchformatbox


Der Herausgeber schreibt:

Akute Krankheiten erfordern eine schnelle und sichere Verordnung. Tjado Galic vermittelt klare Leitlinien für die erfolgreiche Behandlung von Akutfällen. Anhand neun ausgewählter Fälle stellt er hier, auf dem Fundament des Organons und vor dem Hintergrund seiner profunden klinischen Erfahrung und umfassender Homöopathie-Kenntnisse, ein unverzichtbares Konzept für die tägliche Praxis vor.

Das erfolgreiche Management akuter Erkrankungen gehört zu den wichtigsten und anspruchsvollsten Herausforderungen in der homöopathischen Praxis. Es reicht von der Beratung und Abklärung des Behandlungsbedarfs, über die Befunderhebung und die individualisierte Arzneiwahl bis hin zur aufmerksamen Fallführung und Verlaufsdiagnostik, bei der auch die Grenzen ambulanter homöopathischer Therapie beachtet werden.

Besonders bei Kindern sind Fieberzustände das häufigste Thema in der Akutpraxis. Gerade hier werden oft Fehler in der Behandlungsführung gemacht. Klare Leitlinien wären nötig, gerade in Situationen, wo die Diagnose (noch) unklar ist. Die Behandlung von Fieber und akuten Schmerzen bedarf eines effizienten Fallmanagements mit schlüssigen Regeln. In diesem Berliner Seminar vermittelt der für seine umfassende Fachkompetenz und analytische Präzision bekannte Tjado Galic stringente und praktizierbare Leitlinien der Akutbehandlung.

Beispiel: "Fieberrubriken sollten gewählt werden, wenn sie den Grundzustand und den Kern der Störung erfassen und genau beschreiben und nicht, wenn das Fieber nur ein Begleitsymptom ist. Steht eine Lokalpathologie im Vordergrund, insbesondere mit bedrohlicher Symptomatik, so hat diese Vorrang vor den Fiebersymptomen."

Ziel des viertägigen Seminars ist die Vermittlung einer umfassenden Systematik, die als Werkzeug dient. Anhand von Fällen aus seiner Praxis erarbeitet Galic Strategien und Konzepte, die auf viele, ähnlich gelagerte Akutfälle anwendbar sind. Vor Behandlungsbeginn ist zunächst die Frage zu klären, ob es sich um eine echte akute Erkrankung oder um die akute Krise einer chronischen Krankheit handelt. Akutverschreibung heißt für Galic nicht, vorrangig an mögliche Arzneien zu denken, sondern den Patienten zunächst in seiner individuellen Befindlichkeit zu verstehen und erst danach die passende Arznei zu ermitteln.

Die neun ausgewählten beispielhaften Fälle schärfen das Verständnis und die Sensibilität für Situationen, in denen es auf eine zügige und zielgenaue Verschreibung ankommt. Die Fallbeispiele werden auch anhand passender Organon-Paragraphen reflektiert. So werden spezielle akute Verläufe, z. B. wechselnde Krankheitszustände besser verständlich und leichter erkennbar. Ein echtes Highlight dieses Seminars ist die spontan durchgeführte telefonische Live-Anamnese mit der Mutter eines Neugeborenen mit akuter Atemfunktionsstörung.

Was Galics didaktisch lebendigen und versierten Unterrichtsstil auszeichnet, ist zum einen der offen gewährte Einblick in Langzeit-Fallverläufe, mit genauer Analyse der einzelnen Schritte. Zum anderen imponieren Galics überzeugende Aufrichtigkeit hinsichtlich eigener Überlegungen und (Fehl)Verschreibungen und sein fundiertes methodisches und klinisches Wissen. Daraus erwächst ein sicheres Urteilsvermögen als Grundlage homöopathischer Betrachtungen, das er auf spannende Weise an seine Zuhörern weitergibt.

Ein weiteres Galic-Fundament für Ihre Praxis, das Ihnen Umsicht und Klarheit in akuten Situationen vermittelt, für eine professionelle und sichere Behandlung.

Die Fälle:
Fall 1: Kind, unklares Fieber mit rezidivierendem Erbrechen
Fall 2: Kind, Otitis Media
Fall 3: Junge, Enuresis und rezidivierende Fieberzustände
Fall 4: Frau, Metrorrhagie
Fall 5: Kind, Mukoviszidose mit ekzematösem Hautbild
Fall 6: Kind, Krampfanfälle / Fieberkrampf
Fall 7: Mann, 22 Jahre, rezidivierende Tonsillitis / Pharyngitis
Fall 8: Frau, Schwangerschaftserbrechen
Telefonische Live-Anamnese: Neugeborenes mit Atemfunktionsstörung

Themen im Überblick
- Akutmanagement in der homöopathischen Praxis
- Regeln für Akutbehandlung
- Homöopathika versus Antibiose
- Zum Konstitutionsbegriff
- Zur Krankheitsdynamik
- Regulations- / Reaktionsstarre
- Dosierung in akuten Fällen
- Hinweise für Eltern bei Fieber
- Fallmanagement von Fieberkrämpfen
- Kalte Wickel
- Hinweise auf Sepsis bei Säuglingen
- Wichtige Hirndruckzeichen
- Tipps, Tricks und nützliche Hinweise zum Umgang mit dem Repertorium
- Umgang mit ähnlichen Rubriken und mit Fieber im Repertorium
- Differenzierende Fieberrubriken im Gemütskapitel, etc.

Inhalt
CD 1 (68:17)
1. Einleitung / Auswahlkriterien für die Kasuistiken (06:11)
2. Hinweise / Fieber unbekannter Ursache (09:50)
3. Leitlinien-Checkliste (06:34)
4. Akutmanagement / Schweinegrippe (10:50)
5. Behandlungsbedarf / Diagnostik / Verlauf / Stadien (08:19)
6. Behandlungseinstieg / Symptomverschiebung (08:30)
7. Fehler im Fiebermanagement / Fieberphysiologie (09:37)
8. Fieber, Frost und Schweißrubriken im Repertorium (08:06)

CD 2 (70:07)
1. Buchkritik / Fiebersituation mit unklarer Diagnose (06:09)
2. Fall 1: Fieber mit Erbrechen / Anamnese (07:04)
3. Analyse 1 Sepsis und Hirndruckzeichen (08:10)
4. Analyse 2 Atmungs- und Elektrolytkontrolle (09:31)
5. Analyse 3 Fallmanagement bei Säuglingen (07:41)
6. Analyse 4 Repertorisation / Verschreibung (09:15)
7. Follow-Up 1: Arznei-Reaktion / Analyse (09:51)
8. FU 2: Circadiane Rhythmik der Symptome / Neues Mittel (12:06)

CD 3 (76:44)
1. FU 3: Leitlinien für Fieber 1 (10:43)
2. FU 4: Leitlinien für Fieber 2 (08:46)
3. FU 5: Reaktion / Analyse (07:07)
4. FU 6: Begründung einer konstitutionellen Verschreibung / Leitlinien für Fieber 3 (05:31)
5. Meta-Analye (11:54)
6. Was ist Fieber? / Vorstellungen des 19. Jahrhunderts (08:44)
7. Homöopathische Fieberdiagnostik / Frost- und Fieberrubriken 1 (12:09)
8. Frost- und Fieberrubriken 2 / Schlussfolgerungen (11:30)

CD 4 (71:13)
1. Klassische Fiebersstadien / Hinweise und Auswahlkriterien für Fieberrubriken (11:17)
2. Fall 2: Otitis Media / Anamnese (07:55)
3. Arbeitshypothese / Rubrikensammlung / Verordnung (10:47)
4. Follow-Up / Reaktion / Analyse (07:30)
5. Kinder mit unvollständigen Immunreaktionen (11:54)
6. Teilnehmerfragen (07:17)
7. Kalte Wickel 1 (07:58)
8. Kalte Wickel 2 (06:17)

CD 5 (70:03)
1. Tochter einer Teilnehmerin (09:08)
2. Tochter 2 - Rubriken (08:37)
3. Fall 2: Follow-Up nach 1 Jahr (09:59)
4. Fortsetzung FU: Destruktive Verhaltensauffälligkeiten (09:49)
5. Fortsetzung FU: Regeln im Umgang mit Auffälligkeiten / Rubriken / Verordnung (06:00)
6. Meta-Analyse 1 (10:23)
7. Meta-Analyse 2 / Wiederkehrende Infektkrisen? (06:51)
8. Fragwürdige Rubriken / Kritik / Interpretation (08:25)

CD 6 (75:31)
1. Reaktionen auf Arznei-Gabe 1 (07:45)
2. Reaktionen auf Arznei-Gabe 2 (05:53)
3. Erläuterungen zur Vorgehensweise 1 (07:54)
4. Erläuterungen zur Vorgehensweise 2 (05:34)
5. Fall 7: Tonsillitis / Anamnese (06:30)
6. Repertorisation / Verordnung (08:40)
7. FU: Reaktion / Analyse / Neuer hochakuter Zustand (06:56)
8. Analyse 2 / Verdacht auf Glomerulonephritis (06:40)
9. Mercurius Cyanatus im Vergleich mit Baptisia (08:58)
10. FU: Analyse 3 / MM-Empfehlungen für akute DD (10:18)

CD 7 (75:18)
1. Fall 7 Meta-Analyse / Buchhinweise (09:25)
2. Fall 6: Krampfanfälle / Das Management von Fieberkrämpfen 1 (11:47)
3. Fieberkrämpfe 2 / Anleitung für Eltern (10:51)
4. Anamnese / Körperliche Untersuchung (10:30)
5. Analyse / Arbeitshypothese / Rubriken-Analyse (09:39)
6. FU: Differenzierung der repertorisierten AM (09:07)
7. Hierarchisierung von Fieber-Krampf-Symptomen zur DD (06:56)
8. Beispiele (06:42)

CD 8 (75:00)
1. Fall 3: Enuresis / Folgeanamnese mit der Mutter (09:29)
2. FU: Familiäre Situation / Neue Symptome / Verordnung (09:30)
3. Reaktion / Analyse / Meta-Analyse (09:23)
4. Konzept: Fieber als Ausdruck emotionaler Belastung bei Kindern (09:03)
5. Fall 5: Mukoviszidose / Anamnese (11:40)
6. Arbeitshypothese / unspezifische Symptome / Strategien (10:44)
7. Kontakt mit dem Kind / Verordnung / Begründung (07:57)
8. FU 1: Reaktion / Analyse (06:55)

CD 9 (68:26)
1. Fall 5 (FU 2) / Akute Krise / Verordnung / Reaktion (11:10)
2. Homöopathika versus Antibiose 1 (11:18)
3. Homöopathika versus Antibiose 2 / Dosierung in akuten Fällen 1 (07:27)
4. Dosierung in akuten Fällen 2 (06:47)
5. FU 3: unklarer Zustand nach Krise (09:30)
6. FU 4: positiver Verlauf / Neuer Zustand / Verordnung (11:27)
7. FU 5: Wiederholung der Arznei (10:31)

CD 10 (73:29)
1. Fall 5 (FU 6) - Neues Symptom: Enuresis nocturna (11:21)
2. Begründung der Verordnung / Pathognomonische Symptome (07:56)
3. FU 7: Neuer Zustand / Verordnung (09:44)
4. FU 8: Neue Verordnung / Nachbesprechung 1 (10:00)
5. Nachbesprechung 2 / Wechsel-Krankheiten nach Hahnemann / Akute Krisen (11:07)
6. Rubrik: Verlangen zu Reisen (10:41)
7. DD: Opisthotonus bei Kindern / Motorische Bewegungsmuster (05:12)
8. Möglichkeiten repertorialer Umsetzung (07:07)

CD 11 (74:32)
1. Konstitutionelle Zeichen / Störungsanalyse (07:20)
2. Krankheitsdynamik (06:14)
3. Entwicklungsspezifische Rubriken (09:13)
4. Akute Verletzungsmittel / Zink und Zinkstoffwechsel / Prophylaxe (08:46)
5. Fall 8: Schwangerschaftserbrechen / Anamnese / Verordnung (08:36)
6. FU 1: Reaktion / Prophylaxe / Akutbehandlung bei Schwangeren (11:59)
7. Fall 8: Analyse / Rubriken / Verordnung (07:16)
8. Fall 8: Borreliose (08:02)
9. Arbeitshypothese / Unspezifische Beschwerden (06:45)

CD 12 (71:45)
1. Fall 8: Rubriken / Verordnung (07:03)
2. FU 1: Reaktion / Analyse (08:30)
3. FU 2: Analyse / Arznei-Wiederholung (08:18)
4. FU 3: Schocksymptomatik / Rubriken (06:42)
5. FU 4: Meningeale Reizung? / Neu: Sekundäre Amenorrhoe (07:58)
6. FU 5: Analyse / Entzündungsreaktivierung nach Wiederholung? (05:20)
7. FU 6: Wahrnehmungsveränderungen (05:57)
8. Analyse / Repertorisation / AMB Baptisia (06:07)
9. FU 7: AM-Reaktion / Analyse (07:31)
10. Baptisia / Nachbesprechung (07:53)

CD 13 (71:24)
1. Bedeutung von Träumen mit 2 Beispielen (08:13)
2. Buchhinweis: Choudhuri (07:11)
3. Umgang mit ähnlichen Rubriken (09:38)
4. Fieber im Repertorium 1 / Ältere klinische Literatur (10:08)
5. Fieber im Repertorium 2 / Spezielle Fieberbegriffe (09:16)
6. Fieber im Repertorium 3 / Spezielle Fieberarten und -begriffe (05:39)
7. Fieber im Repertorium 4 / Malaria und hämorrhagische Fieber (09:40)
8. Fieber im Repertorium 5 / DD Gemüts-Fieberrubriken 1 (11:21)

CD 14 (72:13)
1. Fieber im Repertorium 6 / DD Gemüts-Fieberrubriken 2 (10:36)
2. Fieber im Repertorium 7 / Rubriken aus: Gesicht, Augen, Nase, Mund (09:37)
3. Fieber im Repertorium 8 / Rubriken aus: Magen, Abdomen, Urin, Rücken (07:46)
4. Fieber im Repertorium 9 / Rubriken aus: Schlaf, Schweiß, Fieber, Frost (07:18)
5. Kommentar zu Rubriken / Nachtrag zu Fall 8 (08:26)
6. Fall 4: Metrorrhagie / Anamnese (10:29)
7. Analyse / Arbeitshypothese / Verordnung: Phos. 200 (10:37)
8. FU 1: Mastitis 1 (07:05)

CD 15 (69:29)
1. Fall 4 (FU 2): Mastitis 2 (06:54)
2. Analyse / Repertorisation (06:38)
3. FU 3: Zystitis / Arbeitshypothese / Repertorisation / Verordnung (08:55)
4. FU 4: Mastitis und Psoriasis (09:16)
5. Analyse / Repertorisation / Verordnung (07:40)
6. FU 5: Laryngitis (10:13)
7. FU 6: Pharyngitis / Akuter Zustandswechsel / Verordnung (07:58)
8. FU 7: Analysen / Details der Vor- und Familiengeschichte (11:07)

CD 16 (75:17)
1. Teilnehmerfragen: Abortrubriken / Behandelbarkeit von Gendefekten (08:16)
2. Teilnehmerfragen: Substitution (09:30)
3. Hinweise für Eltern bei Fieber / Entängstigung / Aufklärung (06:39)
4. Hinweise zur Stabilisierung (06:20)
5. Telefonische Liveanamnese 1 (08:16)
6. Telefonische Liveanamnese 2 (08:51)
7. Telefonische Liveanamnese 3 (08:54)
8. Telefonische Liveanamnese 4 (08:56)
9. Nachbesprechung: Anamnese / Vorgehensweise 1 / Rubriken (09:14)

CD 17 (68:10)
1. Nachbesprechung: Anamnese u. Vorgehensweise 2 / Repertorienkritik (10:38)
2. Anamnesetechnik im Live-Fall (07:19)
3. Akutanamnese b. Säuglingen u. Kleinkindern 1 (06:23)
4. Akutanamnese b. Säuglingen u. Kleinkindern 2 (06:35)
5. Fall 4: Rekapitulation / Familienstellen / Psychotherapie (12:19)
6. FU 8: Rückfall / Potenzen / Einnahmedauer (10:18)
7. FU 9: Folgen lokaler Palliation / Aufklärungsstrategie (06:52)
8. FU 10: Trigeminusreizung / Buch: A. Lutze: Neuralgien (07:26)

CD 18 (67:56)
1. Fall 4 (FU 11): Neuralgie / Beratungsresistenz (08:43)
2. FU 12: lokale Behandlung mit Symptomverschiebung (11:01)
3. FU 13: Repertorisation / Verordnung (06:26)
4. FU 14: Reaktion / Analyse / Neue Verordnung (08:57)
5. Ausblick auf weiteres Vorgehen / Rückblick auf Fall 8 (04:19)
6. Regulationsstarre / Homöopathie als Regulationstherapie (10:01)
7. Reaktionsstarre / Frage nach organotropen Mitteln (10:00)
8. Zusammenfassungen: Fall 4 / Fall 1 (08:10)

CD 19 (52:44)
1. Zusammenfassungen Fall 2 / Fall 3 / Bemerkungen zu Hahnemann (10:12)
2. Zusammenfassungen Fall 5 / Fall 6 (08:47)
3. Zusammenfassungen Fall 7 / Fall 8 (11:05)
4. Miasmentheorie / Rubrikenbearbeitung 1 / Kritik (10:45)
5. Rubrikenbearbeitung 2 / Kritisches zu Nachträgen / Pointer-Rubriken (11:43)

Veranstaltung/Aufzeichnung
Van-Delden-Haus Berlin, 28. September bis 01. Oktober 2011

il ne reste que quelques exemplaires en stock
Envoi gratuit

Ajouter à votre sélection



Avis sur Fieber - Leitlinien und Fallmanagement der akuten Behandlung - 19 CD's
Votre avis aidera d'autres personnes à faire le bon choix.
5 étoiles
4 étoiles
3 étoiles
2 étoiles
1 étoiles




Order hotline
+4976269749700
de 07h00 à 15h30 7j./7
Auteurs Info
Tjado Galic
Tjado Galic
Auteurs info
tous les livres

Moyens de paiement:                   

845.614 customers from 165 countries
Votre avis nous interesse
Order hotline
+4976269749700
de 07h00 à 15h30 7j./7
Platform for Online Dispute Resolution of the EU commission: www.ec.europa.eu/consumers/odr
Copyright © 2009 Narayana Verlag GmbH    Termes et conditions de vente et de livraison    Data privacy    Mentions légales    We ship to 215 countries    Frais de port    Nous contacter   www02